Symposium 2013

 Das Symposium stellt die Frage nach dem Verständnis und dem Gehalt von „Wissen - Nichtwissen - Grenzen des Wissens“:

- in Bezug auf verschiedene Wissenschaften
- in Bezug auf gesellschaftliche Debatten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft
  und Gesellschaft
- in Bezug auf die Möglichkeit eines rational geführten Diskurses über die Grenzen von
  Fächern und Weltanschauungen bzw. Menschenbildern hinweg.

Als Entscheidungsbereiche an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft dienen die medizinische Forschung und Praxis bei Virus-Erkrankungen sowie bei psychischen bzw. psychosomatischen Erkrankungen.

     Mittwoch, 20.03.2013
 
     Leitung der Diskussionen bis Donnerstagmittag: Prof. Dr. Matthias Brack, Physik
     Leitung der Diskussionen bis Freitagmittag: Dr. Alexander Fink, Biophysik
 
     13:00 – 13:15    Begrüßung, Grußwort der Prodekanin der Fakultät SLK
 
     13:15 – 14:00    1. Einführungsvortrag: Prof. Dr. Harald Wohlrapp, Philosophie, Hamburg
Wissen, Nichtwissen, Grenzen des Wissens, handlungsorientiertes
Argumentieren
 
     14:00 – 14:30    allgemeine Diskussion
 
     Pause
 
     14:45 – 15:30    Beispielthema Medizin I
2. Vortrag: Prof. Dr. Susanne Modrow, Molekulare Virologie, Regensburg
Wissen, Nichtwissen und Grenzen des Wissens in der Epidemiologie
übertragbarer Erkrankungen
 
     15:40 – 16:10    Diskutant 1: Prof. Dr. Siegfried Scherer, Biologie, München
Diskutant 2: Prof. Dr. Günter Fröhlich, Philosophie, Regensburg
(à 15 Min.)
 
     16:15 – 16:45    allgemeine Diskussion
 
     Pause
 
     17:00 – 17:30    Beispielthema Medizin II
3. Vortrag: Prof. Dr. Karin Tritt, Soziologie/Psychologie, Regensburg
Evidenz-basierte Medizin, Leitlinien und deren Grenzen
 
Der geplante Vortrag von Prof. Dr. Arnd Barocka, Psychotherapie, Frankfurt
Wissen, Nichtwissen und Grenzen des Wissens hinsichtlich der Faktoren
von Heilung und Gesundheit entfällt aus Krankheitsgründen.
 
     17:40 – 18:10    Diskutantin 1: Prof. Dr. Lis Brack-Bernsen, Wissenschaftsgeschichte/Antike
Mathematik, Regensburg
Diskutant 2: Prof. Dr. Rainer Hammwöhner, Informationswissenschaft,
Regensburg
(à 15 Min.)
 
     18:10 – 18:45    allgemeine Diskussion
 
     18:45 – 19:15    Imbiss
 
     19:30 – 20:15    Treffen der Studierenden-Gruppe


     Donnerstag, 21.03.2013
 
     09:00 – 09:15    Einleitung: Wissen – Nichtwissen - Grenzen des Wissens – Weltanschauungen
und Menschenbilder
 
     09:15 – 10:00    4. Vortrag: Dr. Karen Kastenhofer, Soziologie/Anthropologie, Wien
Nichtwissens-Konstellationen in unterschiedlichen Wissenschaftskulturen
der Natur- und Technikwissenschaften
 
     Pause
 
     10:10 – 10:40    Diskutantin 1: Prof. Dr. Susanne Modrow, Molekulare Virologie, Regensburg
Diskutant 2: Prof. Dr. Harald Wohlrapp, Philosophie, Hamburg
 
     10:40 – 11:10    allgemeine Diskussion
 
     11:15 – 12:00    5. Vortrag: Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke, Neuere Deutsche Literaturwissen-
schaft, Regensburg
Die Literatur und die Grenzen des Wissens
 
     Pause
 
     12:15 – 12:45    Diskutantin 1: Eva-Maria Konrad, M.A., Neuere Deutsche Literaturwissenschaft,
Regensburg
Diskutantin 2: Dr. Karen Kastenhofer, Soziologie/Anthropologie, Wien
(à 15 Min.)
 
     12:45 – 13:15    Arten von Wissen, Nichtwissen und Grenzen des Wissens in den
Wissenschaften – Probleme der gesellschaftlichen Handlungsorientierung
Diskussion zwischen den Referenten von 2-5
 
     13:15 – 14:15    Imbiss und Pause
 
     14:15 – 15:00    Zwischenfazit
 
     15:00 – 15:45    6. Vortrag: Prof. Dr. Bernulf Kanitscheider, Philosophie/Physik, Gießen
Über die Grenzen des Naturerkennens. Wissen, Nichtwissen und Grenzen
des Wissens mit Bezug auf Physik und Mathematik
 
     Pause
 
     16:00 – 16:30    Diskutant 1: Prof. Dr. Matthias Brack, Physik, Regensburg
Diskutant 2: Prof. Dr. Günter Fröhlich, Philosophie, Regensburg
(à 15 Min.)
 
     16:30 – 17:00    allgemeine Diskussion
 
     Pause
 
     17:10 – 18:30    Web-Forum I: Workshop für alle Interessierten, Referenten, Diskutanten
 
     20:00 – 21:15    Themendiskussion für Interessierte: “Vermeintliches (geglaubtes) Wissen“


     Freitag, 22.03.2013
 
     09:00 – 09:30    Web-Forum II: Präsentation des Ertrags
 
     09:30 – 10:15    7. Vortrag: Prof. Dr. Rainer Hammwöhner, Informationswissenschaft,
Regensburg
Information: Wissen, Nichtwissen und Grenzen des Wissens hinsichtlich des
Internets
 
     10:15 – 10:45    Diskutant 1: N.N.
Diskutant 2: Prof. Dr. Harald Wohlrapp, Philosophie, Hamburg
(à 15 Min.)
 
     10:45 – 11:15    allgemeine Diskussion
 
     11:15 – 11:30    Kaffeepause
 
     11:30 – 13:00    Zusammenfassungen des Ertrags: „Grenzen des Wissens in den
Wissenschaften und Menschenbild“ - aus verschiedenen disziplinären
und weltanschaulichen Perspektiven
a) Wissenschaftsgeschichte (Brack-Bernsen)
b) Informationswissenschaft (Hammwöhner)
c) Philosophie (Wohlrapp)
d) Sprachwissenschaft (Thim-Mabrey)
 
Schlusswort